Teedosen

Warum Teedosen?

Die Papierverpackungen, in denen Tee gekauft wird, eigenen sich meistens nicht dazu, das Aroma des Tees über einen längeren Zeitraum zu bewahren. Sie bieten außerdem keinen ausreichenden Schutz vor Feuchtigkeit und Fremdaromen. Teedosen haben gegenüber Papiertüten noch einen Vorteil: sie lassen sich besser verstauen.

Teedosen schützen den Tee vor Lichteinfall, Fremdgerüchen und Feuchtigkeit. Feuchtigkeit im Tee kann zu Schimmelbildung führen. Tee neigt außerdem dazu, Fremdaromen anzunehmen. Daher sollte er nicht neben Kaffee oder Gewürzen gelagert werden. Auch vor zu großer Hitze (mehr als 30 Grad Celsius) muss Tee geschützt werden, da er sonst sein Aroma verlieren kann.

Gut schließende Teedosen eigenen sich für Rotbuschtee, Schwarzen Tee, Grünen Tee und Oolong-Tee. Richtig aufbewahrt hält sich das Tee-Aroma bis zu zwei Jahre, bei grünem Tee sogar noch etwas länger. Kräutertees verlieren ihr Aroma allerdings schon nach einem Jahr.

Wer mehrere Teesorten im Haus hat, sollte für jede Sorte immer nur eine Teedose benutzen, um die Aromen nicht zu vermischen.

Tipp

Tipp zum Schluss: Die Mengenangaben auf Teedosen sind immer nur ungefähre Angaben, da verschiedene Tees auch unterschiedliches Volumen haben können. Grüner Tee hat meist etwas mehr Volumen als Schwarzer Tee.