Rotbuschtee Wirkung

Tee Berge Wirkung

Rotbuschtee enthält andere Wirkstoffe als zum Beispiel Schwarzer oder Grüner Tee. Von daher zeigt er auch eine andere Wirkung. Er enthält kein Koffein und putscht deswegen auch nicht auf. Statt dessen wirkt er beruhigend auf die Nerven und ausgleichend bei Stress. Rotbuschtee ist gut für kleine Kinder und Babys verträglich und kann, vermischt mit Milch, die bekannten Dreimonatskoliken lindern und für erholsamen Schlaf sorgen. Außerdem lindert er Beschwerden wie Durchfall und Windelausschlag.

Die Flavonoide Quercetin und Querzitrin haben eine antidepressive und krampflösende Wirkung. Außerdem haben sie einen positiven Einfluss auf das Glückshormon Serotonin. Rutin, das ebenfalls zu den Flavonoiden gehört, hat eine durchblutungsfördernde Wirkung und wirkt Bluthochdruck entgegen.

Rotbuschtee enthält keine Oxalsäure und kann daher auch von Personen, die an Nierensteinen leiden, getrunken werden.

Sportler schätzen seine Wirkung als isotonischer Durstlöscher. Rotbuschtee enthält viele Mineralien und kann, gerade bei Ausdauersportlern, den Mineral- und Flüssigkeitsverlust ausgleichen.

Rotbuschtee und die Haut

Die Alpha-Hydroxysäuren im Rotbusch Tee wirken der Verhornung entgegen und das Spurenelement Zink sorgt dafür, dass sich Entzündungen schneller beruhigen. Außerdem löst es Verunreinigungen auf und lässt Verletzungen schneller heilen. Zink reduziert ebenfalls die Talgproduktion. Mit diesen beiden Wirkstoffen wird die Heilung von Akne, bzw. die Vorbeugung gegen Akne begünstigt.

Äußerlich angewandt hilft Rotbuschtee bei Hautproblemen. Er kann bei leichtem Sonnenbrand Linderung verschaffen. Dazu wird starker Rotbuschtee ab- oder eisgekühlt und mit einem Tuch als Umschlag auf die Haut gelegt.

Rotbuschtee bei Eisenmangel

Schwarzer und grüner Tee enthalten Tannine. Diese Tannine hemmen die Aufnahme des Eisens aus der Nahrung. Menschen, die an Eisenmangel leiden, sollten daher frühesten zwei Stunden nach dem Essen schwarzen oder grünen Tee trinken. Rotbuschtee enthält Eisen (0,07mg pro Tasse), aber nur winzige Spuren von Tannin und behindert die Eisenaufnahme daher kaum. In Verbindung mit Vitamin C, zum Beispiel durch Beimischung von Apfelsaft, kann der Körper das im Rotbuschtee enthaltene Eisen gut aufnehmen.

Rotbuschtee und Allergien

Die Flavonoide Aspalathin und Nothofagin wirken als natürliches Antihistaminikum den allergischen Mechanismen entgegen. Besonders wirksam ist Rotbusch Tee bei Nahrungsmittel- und Hausstauballergien sowie bei Heuschnupfen.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • 300x200

    Aromatisierter Tee

    Rotbuschtee hat von Haus aus einen angenehmen, leicht erdigen Geschmack und eine besondere, einzigartige Süße. Er eignet sich als Grundlage für Mischgetränke und aromatisierte Tees.

    Lesen

  • 300x200

    Tee Adventskalender

    Der stilvolle Adventskalender für Teeliebhaber zur Einstimmung auf Weihnachten. Goldmännchens großer Adventskalender zum Aufstellen oder Aufhängen.

    Lesen

  • 300x200

    Allergien

    Rotbuschtee kann die Ausschüttung von körpereigenem Histamin bremsen und so die typischen Allergiesymptome lindern.

    Lesen